Salzgitter

Kniki: Italienische Melodien von Fabrizio Consoli und Band


Am 31. März gibt es in der Kniki italienische Klänge zu hören. Foto: Fabrizio Consoli&Band
Am 31. März gibt es in der Kniki italienische Klänge zu hören. Foto: Fabrizio Consoli&Band Foto: Fabrizio Consoli

Artikel teilen per:

22.03.2017

Salzgitter-Bad. In der Kniestedter Kirche wird wieder Musik gespielt: Am Freitag, 31. März, um 20 Uhr spielen Fabrizio Consoli und Band nicht nur Italo-Pop.



Mit Fabrizio Consoli betritt – nach Gianmaria Testa und Paolo Conte – endlich wieder ein überzeugender Sänger aus Italien die deutschen Bühnen. Mit seiner musikalischen Melange aus Tango, Latin und Jazz, gewürzt mit einem wohl-dosierten Schuss Italo-Pop erobert Fabrizio Consoli ein Publikum über alle Altersgrenzen hinweg. Ob alleine mit seiner Gitarre oder mit Band – Fabrizio Consoli weiß seine Zuhörer unmittelbar in den Bann zu ziehen, füllt jeden Raum mit seiner vibrierenden Energie. Und wenn der Künstler aus Mailand mit einer Stimme zwischen Honig und Schotter seine Geschichten vom Leben und von der Liebe erzählt, wird jedes Konzert von ihm zu einem Fest unter Freunden. "Poesia per Ballare" – Poesie zum Tanzen – nennt Fabrizio Consoli seine Musik.


zur Startseite