Sie sind hier: Region >

"Knöllchen" bringen Braunschweig Millioneneinnahmen



Braunschweig

"Knöllchen" bringen Braunschweig Millioneneinnahmen

von Robert Braumann


Auch schlechtes Wetter schützt nicht vor Strafzetteln. Foto: privat
Auch schlechtes Wetter schützt nicht vor Strafzetteln. Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:




Braunschweig. Auch im Jahr 2015 wurden in der Stadt Braunschweig wieder viele "Knöllchen" verteilt. Wie viel genau? regionalHeute.de hatte bereits im März nachgefragt. Hier finden Sie noch einmal den aktuellen Stand.

Rainer Keunecke, Pressesprecher der Stadt Braunschweig, sagte: "Im letzen Jahr wurden zirka 145.000 kostenpflichtige Verwarnungen wegen Falschparkens ausgestellt in Höhe von ingesamt rund 2,3 Millionen Euro." Der Stadtsprecher verwies darauf, dass man die kostenpflichtigen Verwarnungen nicht erhebe, um Einnahmen zu generieren. Man würde vielmehr - mit entsprechendem Personal - dem gesetzlichen Auftrag zur Verfolgung und Ahndung von Verkehrsordnungswidrigkeiten nachkommen. "Ordnung und Sicherheit im Verkehr kommen letztlich allen zugute", so Keunecke.


zur Startseite