Sie sind hier: Region >

KOMM-Betreiber übernehmen den Strandwolf



Wolfenbüttel

KOMM-Betreiber übernehmen den Strandwolf

von Alexander Dontscheff


Ein Foto aus besseren Tagen. Derzeit ist der Strandwolf geschlossen. Foto: Archiv/Werner Heise
Ein Foto aus besseren Tagen. Derzeit ist der Strandwolf geschlossen. Foto: Archiv/Werner Heise

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Wie kürzlich berichtet, ist der Strandwolf im Stadtgraben derzeit verwaist. Doch das soll sich schon bald ändern. Das Hofbrauhaus Wolters, das das Gelände des Strandclubs von der Stadt Wolfenbüttel gepachtet hat, hat sich für einen neuen Unterpächter entschieden. Das bestätigt Wolters-Geschäftsführer Hanns-Bernd de Wall auf Anfrage.



Neue Unterpächter sind die Betreiber des KOMM in der Schweigerstraße. "Wir arbeiten dort schon seit einigen Jahren mit ihnen zusammen und sie leisten eine gute Arbeit", soHanns-Bernd de Wall im Gespräch mit regionalHeute.de zu den Gründen, warum man sich für das KOMM-Team entschieden habe.

In der kommenden Woche werde es eine Begehung vor Ort geben. Es sei noch einiges zu tun. Zum Beispiel müsse noch neues Inventar bestellt werden. Nach der Ortsbegehung wolle man entscheiden, wann der Strandclub wieder eröffnet werde. Derzeit peile man einen Zeitpunkt zwischen dem 15. Mai und dem 1. Juni an, so der Wolters-Geschäftsführer.


Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/aerger-um-den-strandwolf-hinter-den-kulissen-brodelt-es/


zum Newsfeed