whatshotTopStory

Kondomautomat gesprengt: Zahlreiche Anzeigen nach Silvester


Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf rund 3500 Euro geschätzt. Symbolfoto: Anke Donner
Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf rund 3500 Euro geschätzt. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

03.01.2018

Wolfenbüttel. Bei der Polizei Wolfenbüttel wurden am Dienstag mehrere Sachbeschädigungen angezeigt, welche offenbar größtenteils in der Silvesternacht verübt worden waren.



So wurden laut Polizeibericht in Schladen Glaselemente von Bushaltestellen in der Straße Markt und in der Hauptstraße beschädigt. Ebenfalls in Schladen beschädigten unbekannte Täter vermutlich mittels einer Luftdruckwaffe zwei zum Verkauf stehende Autos an der Windschutzscheibe. Tatort war hier die Harzstraße. In Hornburg wurde die Scheibe eines Schaukastens durch einen explodierenden Böller beschädigt. Ebenfalls mittels eines Böllers wurde in Sickte der Briefkasten der Haupt- und Realschule aufgesprengt. In Wolfenbüttel wurde durch die Explosion eines Böllers die Kofferraumhaube eines zum Parken in der Ahlumer Straße abgestellten PKW beschädigt.

Gesamtschaden in Höhe von 3500 Euro


Letztendlich wurde ein Kondomautomat, welcher in der Straße Im Kalten Tal aufgestellt war, laut Polizeiangaben durch einen Böller aufgesprengt und beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf rund 3500 Euro geschätzt. Hinweise in allen Fällen erbittet die Polizei unter der Rufnummer 05331/933-0.


zur Startseite