Sie sind hier: Region >

Konfirmandentag auf Telgte - Auf den Spuren Martin Luthers



Peine

Konfirmandentag auf Telgte - Auf den Spuren Martin Luthers


Die Jugendband KIBA spielt auf dem Konfirmandentag in der Kirche. Fotos: Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Peine
Die Jugendband KIBA spielt auf dem Konfirmandentag in der Kirche. Fotos: Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Peine Foto: Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Peine

Artikel teilen per:

Telgte. Mit einem Gottesdienst in der Johanniskirche begann der diesjährige Konfirmandentag. 120 Konfirmanden aus Gemeinden des gesamten Kirchenkreises, 40 Teams und die zugehörigen Pastoren hatten sich dazu eingefunden. Im Anschluss gab es zehn Spielstationen im Garten, an denen die jungen Leute mehr über Martin Luther und die Reformation erfuhren.



„Die Veranstaltung machen wir jedes Jahr und laden dazu alle ein, die im nächsten Jahr konfirmiert werden. Schön dass wieder so viele dabei sind“, freut sich Diakonin Caroline Gärtner, die den Tag gemeinsam mit dem großen Team organisiert hatte.

Im Gottesdienst begrüßte Diakon Axel Steiner. „Heute seht ihr mal, dass ihr nicht allein seid und auch noch viele andere zum Konfirmandenunterricht gehen“, scherzte er.


Pastorin Irmtraud Schliephake forderte die Jugendlichen auf, sich einmal richtig hinzustellen. „Die Füße fest auf dem Boden, Bauch rein, Brust raus, Rücken gerade und mit Halt von oben. Das ist die Haltung von Christen“, sagte sie.

Für den musikalischen Rahmen sorgte die Jugendband KIBA, die sowohl moderne Popsongs im Repertoire hatte als auch die kirchlichen Lieder im Gottesdienst begleitete.


Im Anschluss an den Gottesdienst warteten erst einmal Kaffee und Kuchen auf die Konfirmanden. Die Eltern hatten fleißig gebacken und so war ein riesiges Buffet zusammengekommen.

Danach wandelten die Kinder auf dem Pfad Martin Luthers, es galt Thesen anzuschlagen, Klöster zu errichten, Nonnen zu jagen, vor Verfolgern zu fliehen, Bücher zu drucken und mittelalterliche Bilder zu schießen. Edemissen sicherte sich den Siegerpokal. Die Konfirmanden aus Klein Lafferde bekamen den Fair-Play-Pokal.

Der Konfirmandentag endete schließlich mit einer gemeinsamen Andacht und dem Segen für den weiteren guten Verlauf der Konfirmandenzeit.

[ngg_images source="galleries" container_ids="1742" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="120" thumbnail_height="90" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="1" show_all_in_lightbox="1" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Show slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite