Kontrolle auf B4: Polizei ahndet zahlreiche Tempo-Verstöße

Es blieb nicht nur bei Verwarngeldern.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Meine. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde in der Nacht zu Sonntag die Geschwindigkeit auf der B4 bei Vordorf überwacht. Dabei wurden nicht nur Verwarngelder erteilt. Auch Fahrverbote wurden für zwei Autofahrer ausgesprochen.


Während der zweieinhalbstündigen Messung wurden 21 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Dabei wird auf die meisten Fahrerinnen und Fahrer ein Verwarngeld zukommen. Allerdings wurden auch Übertretungen festgestellt, die ein Fahrverbot nach sich ziehen. Ein Audi wurde 57 km/h zu schnell, und ein BMW mit gar 67 km/h zu schnell gemessen.

Auf der B4 bei Vordorf gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Die Strecke war laut Polizei lange als Unfallhäufungsstelle gekennzeichnet, diese Einstufung konnte 2019, nach Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, jedoch zurückgenommen werden.


zum Newsfeed