Sie sind hier: Region >

Kontrolle im Rotlichtmilieu: Kokainhändler spuckt Drogen aus



Braunschweig

Kontrolle im Rotlichtmilieu: Kokainhändler spuckt Drogen aus


Der Mann wurde nach der Kontrolle festgenommen. Symbolfoto: Alexander Panknin
Der Mann wurde nach der Kontrolle festgenommen. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Nach einer Routinekontrolle im Rotlichtviertel sitzt ein 44-jähriger Mann nun in Untersuchungshaft. Das berichtet die Polizei in ihrer Pressemitteilung.



Der Mann ließ sich zunächst von den eingesetzten Beamten kontrollieren, versuchte dann aber unvermittelt zu fliehen. Bei der Festnahme spuckte er schließlich mehrere Konsumeinheiten mit Kokain aus. Ferner wurde bei ihm ein größerer Bargeldbetrag gefunden. Im Rahmen der richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung konnte dann weiteres Kokain, Marihuana und ein Einhandmesser beschlagnahmt werden.

Der 44-jährige Beschuldigte räumte ein, Kokain selbst zu konsumieren und teilweise zu verkaufen. Neben dem Betäubungsmittelverstoß muss er mit einer weiteren Strafanzeige wegen des geleisteten Widerstandes rechnen. Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig einer Haftrichterin vorgeführt, die Untersuchungshaft erließ.


zur Startseite