whatshotTopStory

Kontrolle in der Nacht: Drei Alkoholsünder erwischt


Symbolfoto: Polizei
Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei

Artikel teilen per:

20.05.2018

Wolfsburg. Die Wolfsburger Polizei führte am Samstag zur Nachtzeit eine Verkehrskontrolle im Bereich der Braunschweiger Straße durch. Dabei wurde bei drei Fahrzeugführern eine Alkoholbeeinflussung festgestellt.



Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der erste Fall um 2.51 Uhr. Hier wurde ein 33-jähriger Wolfsburger mit seinem Skoda angehalten und überprüft. Da der Mann angab Alkohol getrunken zu haben, wurde ein entsprechender Test an einem mobilen Alkomaten durchgeführt. Das Ergebnis waren hier 0,76 Promille.

Nur kurz danach, um 3.25 Uhr, wurde ein 25-jähriger Audi-Fahrer angehalten. Bei der Kontrolle konnten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Wolfsburgers feststellen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von 0,82 Promille.

Gegen 4.10 Uhr kam es dann zur dritten Feststellung. Hier wurde eine 33-jährige Wolfsburgerin mit einem Audi kontrolliert. Da auch sie angab Alkohol getrunken zu haben, wurde ebenfalls ein Atemalkoholtest durchgeführt, bei dem die Frau einen Wert von 0,68 Promille erreichte.

Zweiter Test an gerichtsverwertbarem Gerät


Alle drei Fahrzeugführer wurden direkt nach dem Test zur Dienststelle gefahren, wo ein zweiter Test an einem gerichtsverwertbaren Gerät durchgeführt wurde. Damit entfällt für die Betroffenen jedoch die wesentlich zeit- und kostenintensivere Maßnahme einer Blutprobe. Sie erwartet jeweils ein Ordnungswidrigkeitenverfahren mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro, einem Monat Fahrverbot und vier Punkten in der Datei des Verkehrszentralregisters.

Allen dreien wurde das weitere Führen von Kraftfahrzeugen für diesen Tag untersagt. Nach Abschluss der Maßnahme konnten sie die Dienststelle verlassen.


zur Startseite