Sie sind hier: Region >

Kontrollen als Prävention gegen schwere Verkehrsunfälle



Goslar

Kontrollen als Prävention gegen schwere Verkehrsunfälle

von Sandra Zecchino


Die Polizei will auch zukünftig auf Kontrollen setzen, um vor allem die Zahl der schweren Verkehrsunfälle zu senken. Symbolfoto: Alexander Panknin
Die Polizei will auch zukünftig auf Kontrollen setzen, um vor allem die Zahl der schweren Verkehrsunfälle zu senken. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Goslar. Die Verkehrssicherheitsarbeit der Polizei in Goslar ist auf die Senkung der Anzahl der Verkehrsunfälle mit schweren Folgen ausgerichtet. Um dieses Ziel weiter zu verfolgen, wird auch zukünftig auf die Geschwindigkeitsüberwachung gesetzt.



Überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit ist im Landkreis Goslar nicht nur die häufigste Unfallursache, sondern hat zusätzlich auch ein umfangreiches Gefahrenpotential. Neben dem daraus resultierenden Risiko, die Kontrolle über das Fahrzeug zu verlieren, erhöht sich auch die Aufprallenergie, was das Verletzungsrisiko erhöht.

Auch werde laut der Verkehrsunfallstatistik, die die Polizei veröffentlichte, die Gefahren durch andere Unfallursachen verstärkt. Zum Beispiel sinkt die Reaktionsmöglichkeit, wenn der Fahrer durch Handyverstöße abgelenkt ist. Auch das Risiko für ungeschützte Verkehrsteilnehmer, wie Fußgänger, Radfahrer oder Motorradfahrer, steigt an, wenn ein Fahrzeug zu schnell geführt wird.


Deshalb bleibt eine gezielte Geschwindigkeitsüberwachung neben der Überwachung der Handyverbote und der Gurtpflicht ein wichtiger Schwerpunkt der Verkehrsüberwachung.

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalgoslar.de/zahl-von-schweren-verkehrsunfaellen-stagniert-seit-2014/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article
https://regionalgoslar.de/unfaelle-verursachten-schaeden-in-millionenhoehe-2/


zur Startseite