Wolfenbüttel

Kostbares Gut Blut: Blutspende macht keinen Urlaub


Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

29.07.2017

Halchter. Da Blut nur begrenzt haltbar und nicht zu ersetzen ist, können Sie am 31. Juli die Entscheidung treffen, Blut zu spenden um damit uneigennützig anderen Menschen mit lebensbedrohlichen Verletzungen oder Erkrankungen zu helfen.



Täglich werden in den Einrichtungen des Blutspendedienstes rund 3.400 Blutspenden benötigt und zu Blutprodukten verarbeitet. Mit diesen Blutspenden und den daraus gewonnenen Blutprodukten wird die Versorgung von rund 70 Prozent aller Krankenhäuser in den Bundesländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bremen gesichert.

Da gerade jetzt zum Ende der Ferienzeit sehr viele Blutkonserven benötigt werden und viele der Stammspender selbst im Urlaub sind oder waren ist im Moment jede Blutspende besonders wichtig.

Kennen Sie Ihre Blutgruppe? Wenn nicht, dann kommen Sie zur nächsten Blutspende in Wolfenbüttel–Halchter am Montag, 31. Juli, in der Zeit von 16 bis 19:30 Uhr im Gemeinschaftshaus. Dort wird Ihnen das Blut abgenommen, nach der Blutspende bekommen Sie einen schmackhaften Imbiss und nach wenigen Tagen erhalten Sie per Post den Unfallhilfe- und Blutspenderpass mit Ihrer Blutgruppe zugestellt.

Spenden kann jeder gesunde Mensch im Alter von 18 bis 68 Jahren, bei älteren Personen entscheidet der anwesende Arzt über die Spendefähigkeit. Jeder Spender sollten seinen Lichtbildausweis mitbringen.

Weitere Informationen bietet die kostenlose Service-Hotline 0800 / 11 949 11 oder das Internet unter www.blutspende-nstob.de.


zur Startseite