Goslar

Kostümführungen weiterhin oben auf der Beliebtheitsskala


Der Schwarze Mönch ist gruselig. Foto: GOSLAR marketing gmbh
Der Schwarze Mönch ist gruselig. Foto: GOSLAR marketing gmbh

Artikel teilen per:

07.02.2018

Goslar. Die GOSLAR marketing gmbh (GMG) zieht positive Bilanz zur Stadtführungssaison 2017: Insgesamt nahmen im vergangenen Jahr über 51.500 Gäste und Einheimische an 2.725 angebotenen Stadtführungen teil.


„Das ist ein neuer Rekord und eine Steigerung von zirka fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr“, freut sich Kathrin Banse, die bei der GMG für den Bereich Stadtführungen verantwortlich ist.

Rund 60 Stadtführerinnen und Stadtführer halten in neun verschiedenen Sprachen ein umfassendes Repertoire an thematischen Führungen für Gruppen, Individualreisende sowie speziell für Kinder bereit. Im Rahmen von nationalen und internationalen Presse- und Bloggerreisen ließen sich zahlreiche Redakteure aus der Schweiz, Schweden, Dänemark, Belgien, den USA und Deutschland durch die historische Altstadt führen.

Insbesondere Kostümführungen erfreuten bei den Gästen erneut großer Beliebtheit.

Grund genug für die GMG zwei neue Kostümführungen ins Programm für 2018 aufzunehmen, die sowohl für Einzelgäste als auch für Gruppen angeboten werden: „Der schwarze Mönch“ – Schauriger Rundgang durch düstere Zeiten und „Mit Hexe Hickelbrodt um die historischen Häuser“. Die neue thematische Führung „Von Wasser und Erz – Goslar im Fluss“ ergänzt das Programm.

Alle Informationen zu den Stadtführungen finden Sie unter www.goslar.de


zur Startseite