whatshotTopStory

Hautkrankheit Krätze: Auch in Peine treten Fälle auf

von Frederick Becker


Krätze verursacht starken Juckreiz. Symbolfoto: Bernd Dukiewitz
Krätze verursacht starken Juckreiz. Symbolfoto: Bernd Dukiewitz Foto: Bernd Dukiewitz

Artikel teilen per:

21.11.2017

Peine. Krätzefälle nehmen in ganz Norddeutschland zu. Diese Krankheit geht mit juckenden Hautpusteln einher und wird verursacht durch Milben, die sich unter die Haut bohren um dort ihre Eier zu legen. Auch bei uns verzeichnet das Gesundheitsamt Fälle.


Wie Katja Schröder, die Pressesprecherin des Landkreises mitteilt, wurden dem Gesundheitsamt in diesem Jahr bisher 12 Fälle mitgeteilt. Für Krätzepatienten gilt in Deutschland nach dem Infektionsschutzgesetz bereits bei einem Befallsverdacht ein Verbot des Aufenthalts und Arbeitens in Gemeinschafteinrichtungen, also Kindergärten, Schulen, Altenheime, Kinderheime und Krankenhäuser.

In den ersten zwei bis fünf Wochen zeigen Patienten keine Symptome. Im Laufe der Zeit reagiert der Körper gegen Milbenprodukte wie Eier und Kot mit einem unstillbaren Juckreiz. Die Parasiten können durch eine Spezialcreme beseitigt werden, die man von Kopf bis Fuß auftragen und mehrere Stunden einwirken lassen muss.


zur Startseite