whatshotTopStory

Kräuter, Kräuter – nichts als Kräuter!


Bald ist das Gifhorner Schloss fest im Griff der Kräuter. Symbolbild: Sandra Zecchino
Bald ist das Gifhorner Schloss fest im Griff der Kräuter. Symbolbild: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

15.05.2017

Gifhorn. Am Sonntag, dem 28.5.2015 bietet der 2. Hoheitliche Kräutermarkt von 11:00 bis 17:00 Uhr allerlei für Auge, Mund und Nase und erfreut alle, für die das oft unscheinbare Kraut unverzichtbar ist für eine gute Küche.



Der Gifhorner Schlosshof wird wieder zum Augenschmaus- und Dufterlebnis. Die hübschen Marktbuden und Stände mit reichhaltigem und interessantem Sortiment aus Küchenkräutern, essbaren Pflanzen sowie Obstgehölzen und Gemüsepflanzen, Kräuterschildern, Gewürzmischungen, Kräuterkissen, Tee, Naturkosmetik, Honig, Öl und Essig laden zum Stöbern ein. Auch Besonderheiten wie alte Gemüsesorten sind im Angebot.

Viel zu bieten haben unter anderem die Kräuterfachfrauen: So kann unter anderem die Kreativität beim „Mojo“ Schutzamulett aus Stoff, Kräutern, Steinen und Perlen erprobt oder eine Gartenseife mit Wurzelmehl nach einem Klosterrezept kennengelernt werden.

Mit allen Sinnen genießen


Eine Schnupper- und Probiertheke mit Infothek zum Thema „Kräuter-Vielfalt“ sowie die Infothek um das Thema „Gewürze aus dem Orient“ (ver-)führen die Besucher ins Reich der Düfte.

Außerdem führen viele Aktionen für Kinder in das Reich der Kräuter zum Beispiel bei selbstgemachtem Kräutersalz und Kräuterseife.


Auch musikalisch wird das Thema eingehalten: das Gesangsensemble Georg Hormann bietet um 14.30 Uhr in der Schlosskapelle Lieder rund um den Frühling und die Pflanzenwelt (Klavierbegleitung Hanka Bierfeld) und lädt im Anschluss daran alle Besucher zum Mitsingen ein.

Der Kräutermarkt ist geöffnet von 11 bis 17 Uhr und wird mit einem Fassanstich um 11.30 Uhr von Landrat Dr. Andreas Ebel, KreislandFrauen - Vorsitzender Ilsemarie Dralle und Gleichstellungsbeauftragter Christine Gehrmann eröffnet.




zur Startseite