whatshotTopStory

Kreis bietet interkulturelles Seminar für Flüchtlingshelfer an


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

29.12.2017

Gifhorn. Nach Informationen der Pressestelle des Landkreises bietet die Stabsstelle Integration der Kreisverwaltung Gifhorn in Kooperation mit dem Integrationsbüro der Samtgemeinde Meinersen ein Achtsamkeitstraining in Verbindung mit einem Workshop zur Stressreduktion und Konfliktmanagement im Umgang mit Kulturen an.



Die Arbeit der Flüchtlingshelfer erfordere höchste Aufmerksamkeit und Konzentration, viel Flexibilität und Einfühlungsvermögen. Trotz all dieser geforderten Fähigkeiten würden sich stressbelastete Situationen nicht vermeiden lassen und mancher Konflikt scheine unausweichlich. Die Helfer werden erfahren, warum sich niemand seiner Kultur mal eben so entziehen kann und sie werden erkennen, wie sie persönliches von kulturellem Handeln unterscheiden können. Weiterhin werden die Teilnehmer herausfinden, auf welch unterschiedliche Arten Menschen unterschiedlicher Kulturen mit Konflikten umgehen. Abschließend lernen die Helfer die Werte hinter ihren Konfliktlösungsstrategien kennen.

Interkulturelles Training


Im zweiten Modul geht es um ein interkulturelles Training. Viele Helfer hätten im Laufe ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit die Erfahrung gemacht, dass Integrationsarbeit sehr anstrengend sein kann, dass Grenzen zu verschwimmen scheinen, dass sie über die Maßen erschöpft sind und vielleicht kam auch schon der Gedanke hoch: wenn der oder die bloß anders wäre/n, ginge es mir besser? Und vielleicht denken deshalb manche Helfer übers Aufhören nach, skizziert er Landkreis die Situation. Dieses Modul widmet sich besonders dem Thema Stress.

Der Workshop wird insbesondere für die Zielgruppe angeboten, die mit den oben genannten Themen bereits in Berührung gekommen sind. Aktiv umgesetzt werde der Worksshop unter der Leitung von Verena Kienzle, die zuletzt ein Studium zum Master of Cognitive Neuroscience abgeschlossen hat. Die Teilnehmerplätze sind auf 15 Teilnehmer begrenzt.

Der Workshop findet am Samstag, 13. Januar zwischen 9 und 17 Uhr im Kulturzentrum Meinersen, (Am Eichenkamp 1) statt. Anmeldungen sind ab sofort in der Stabsstelle Integration bei Herrn Kühne unter 05371/82-462 oder per Mail an integration@gifhorn.de möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Workshop wird durch das Land Niedersachsen finanziell gefördert.


zur Startseite