Sie sind hier: Region >

Kreisstraße 69: Ortsdurchfahrt Rüper weiter gesperrt



Peine

Kreisstraße 69: Ortsdurchfahrt Rüper weiter gesperrt


Symbolbild: Nicole Wiedemann
Symbolbild: Nicole Wiedemann

Artikel teilen per:

Peine. Die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Rüper verzögern sich und werden wohl erst im März kommenden Jahres abgeschlossen sein.



Aufgrund zahlreicher Bauverzögerungen, die zum Teil witterungsbedingt, aber in erster Linie der in dieser Häufigkeit so nicht vorhersehbaren Verlegung von Leitungen und Kabeln geschuldet sind, verschiebt sich der Fertigstellungstermin für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Rüper um mehrere Wochen. Die Ortsdurchfahrt bleibt daher voraussichtlich bis März 2017 für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Um die Baustelle über die kommenden Feiertage und für einen nicht auszuschließenden Wintereinbruch verkehrssicher zu machen, werden in den bis dahin verbleibenden zwei Wochen noch umfangreiche Straßenbauarbeiten ausgeführt.

Die Asphalttragschicht der künftigen Fahrbahn wird, bis auf einen rund 100 Meter langen Abschnitt östlich der Einmündung Bergstraße, komplett hergestellt, um insbesondere die Behinderungen der hier hauptsächlich betroffenen Anwohner so gering wie möglich zu halten. Der verbleibende kurze Abschnitt wird jedoch ebenfalls eine provisorische Befestigung erhalten, die ein sicheres Befahren ermöglichen wird.

Die Arbeiten ruhen nur zwischen den Feiertagen und sollen sofort ab dem 2. Januar 2017 fortgesetzt werden.
Für den abschließenden Einbau der Fahrbahndecke und die Markierungsarbeiten sind jedoch gute Witterungsbedingungen erforderlich. Die endgültige Fertigstellung kann daher voraussichtlich erst im kommenden März erfolgen. Die Anwohner werden hierüber von der Baufirma noch einmal gesondert informiert.


zur Startseite