Sie sind hier: Region >

Kreisverkehrswacht lädt zu Mittelalterspielen ein



Helmstedt

Kreisverkehrswacht lädt zu Mittelalterspielen ein


Die Ritterspiele auf der Wiese von St. Thomas bieten Kurzweil und Wettkämpfe und enden mit dem Ritterschlag. Foto: Archiv/Kreisverkehrswacht Helmstedt
Die Ritterspiele auf der Wiese von St. Thomas bieten Kurzweil und Wettkämpfe und enden mit dem Ritterschlag. Foto: Archiv/Kreisverkehrswacht Helmstedt Foto: Kreiverkehrswacht Helmstedt

Artikel teilen per:

Helmstedt. Am kommenden Samstag, 29. Juli finden auf der Wiese der Gemeinde St. Thomas wieder die Mittelalterspiele.satt. Von 15 bis 17 Uhr ist die Wiese vor der Kirche ganz in der Hand kleiner und großer Ritter und Burgfräuleins.



Der Hügel der Dietrich-Bonhoeffer-Straße und der Kreuzbreite erinnern an ein mittelalterliches Geschehen. Einst stand dort eine größere Anzahl von Sühnekreuzen, die an einen Kampf mittelalterlicher Rittergruppierungen erinnerten, bei dem auch der Abt von Werden ums Leben kam. Nun soll auf der Kirchwiese ein absolut friedlicher Wettstreit ausgetragen werden. Im 15. Jahr in Folge gibt es ein solches Geschehen, das die Gemeinschaft der Kreisverkehrswacht und der Freien Ostfälischen Ritter mit Kirchengemeinden und allen die Spaß am Mittelaltertreiben haben, ausrichtet. Erstmals wird auch Claudia Gläsner von der Braunschweigischen Landessparkasse mit ihren Knaxianern mitwirken und Wilhelmine Kloth wird wahrscheinlich mit einem Pony dabei sein. Eine größere Anzahl der Organisatoren wird selbstverständlich in mittelalterlicher Kluft anwesend sein.

Während der Veranstaltung kommt es auch zur Darbietung typischer Musik. Alle Kinder dürfen verkleidet mit Helm und Schwert, als Prinzessin mit Krone, Adelsdame, Magd oder als Hexe dabei sein machen. Die Teilnahme ist kostenlos. Es wird eine Vielzahl von Spielen angeboten, bei denen Kinder Punkte (Okuli) sammeln können, um - egal ob Mädchen oder Junge - den Rang eines Ritters oder den eines Knappen zu erlangen. Zum Nachweis gibt es über den Erfolg eine Urkunde, die bei einem Ritterschlag übergeben wird. Die Veranstalter hoffen, dass auch wieder ein Schwertkampf vorgeführt werden kann. Es wird wieder die Möglichkeit zum Malen und zu anderer Kurzweil bestehen.





Archivfotos :


zur Startseite