Braunschweig

Küchenbrand: Bewohner leicht verletzt


Symbolfoto: Nick Wenkel
Symbolfoto: Nick Wenkel Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

02.06.2017

Braunschweig. Am Donnerstag gegen 21:20 Uhr wurde der Feuerwehr über den Notruf 112 ein Brand in einer Wohnung gemeldet. Anrufer war ein Nachbar, welcher den Brand in der Küche im Hochparterre eines Mehrfamilienhauses am Weißen Kamp bemerkt hatte. Die Leitstelle der Feuerwehr alarmierte daraufhin der Hauptfeuerwache, sowie die Feuerwache Süd.



Beim Eintreffen trat bereits Brandrauch aus dem geöffneten Fenster. Alle Bewohner des Hauses hatten bereits ihre Wohnungen verlassen und warteten auf die Einsatzkräfte. Der Bewohner der Brandwohnung wurde sofort durch den Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr hatte den Brand in der Küche rasch gelöscht und konnte dadurch eine größere Schadenausbreitung vermeiden.

Der Geschädigte wurde durch den Brand leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Die Wohnung ist momentan jedoch nicht bewohnbar. Durch das schnelle Handeln der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung verhindert werden. Somit konnten alle anderen Bewohner kurzer Zeit später wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Im Einsatz befanden sich der C-Dienst, ein Löschfahrzeug und die Drehleiter der Hauptfeuerwache, ein Löschfahrzeug der Feuerwache Süd mit 15 Einsatzkräften, ein Rettungswagen und ein Notarzt, sowie die Polizei und dem Kriminaldauerdienst.


zur Startseite