whatshotTopStory

Kultur – ja, Sommer – nein, Stimmung – prächtig

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

23.08.2014


Wolfenbüttel. Pünktlich zum Auftritt von "Soultyzer" im Schloss-Innenhof im Rahmen des Wolfenbütteler Kultursommers, setzte auch der Regen ein. Kultur – ja, Sommer – nein. Die prächtige Stimmung ließen sich aber weder die Zuschauer noch Soultyzer um Sänger David A. Tobin vermiesen. Mit Liedern  wie Ain't no sunshine von Bill Withers oder Summertime von George Gershwin wurde das Wetter halt musikalisch aufgegriffen. Passender Beginn des Abends: der Klassiker Lovely Day.

Der Amerikaner begeisterte mit seiner stimmlichen Vielfalt und seinem Gespür für Improvisation die rund 200 Besucher. Soultyzer präsentierte einen bunten Strauß an Soulklassikern aber auch Pop-Hits wie Billie Jean von Michael Jackson, Papa was a Rollin' Stone von The Temptations oder Get Lucky von Daft Punk. Soul, Reggae, Jazz – die musikalische Vielfalt begeisterte. Tobin suchte auch die Nähe zum Publikum und forderte die Damen auch zum gemeinsamen Hüftkreisen auf. Zweimal Bitten ließ sich da keiner.

[nggallery id=495]


zur Startseite