Salzgitter

Kulturkonferenz: Ideen und Visionen einbringen und gewinnen


In der Kniestedter Kirche soll es um Ideen und Visionen gehen. Symbolfoto: pixabay
In der Kniestedter Kirche soll es um Ideen und Visionen gehen. Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

15.02.2018

Salzgitter. Am Montag, 19. Februar, lädt die Stadt Salzgitter ihre Bürgerinnen und Bürger, von 17 bis 19 Uhr, in die Kniestedter Kirche in Salzgitter-Bad dazu ein, an der ersten „Kulturkonferenz“ teilzunehmen und Salzgitters Kulturszene im Rahmen eines Kulturentwicklungsplanes aktiv mitzugestalten. Das teilt die Stadt Salzgitter mit.



Es ist die erste von insgesamt vier noch stattfindenden Konferenzen, bei denen aber nicht nur informiert und diskutiert wird. Um die Gäste musikalisch zu begrüßen, hat der Fachdienst Kultur der Stadt Salzgitter die beiden Mitglieder des Zenon Zimnik Gospel Singer-Chores Sängerin Ulrike Steiner (Sopran) und Chorleiter Zenon Zimnik, der sie am Klavier begleiten wird, eingeladen, den Abend vor den Gesprächen und Diskussionen musikalisch mit einem kurzen Streifzug von klassischer Musik über Musical bis Gospel einzuläuten.

Danach werden die Bürgerinnen und Bürger über das Projekt „Kulturentwicklungsplan“ informiert und können anschließend ihre Ideen zur kulturellen Zukunft der Stadt Salzgitter aktiv einbringen.

Kartenverlosung als Dankeschön


Um sich für die Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger zu bedanken, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Salzgitter sich für die Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Konferenz eine besondere Aktion ausgedacht. Alle, die an diesem Abend mit dabei sind, nehmen an einer Kartenverlosung teil und haben die Chance einmal zwei Karten für den Kultursommer der Stadt Salzgitter vor dem Schloss Salder für ein Event ihrer Wahl oder einmal zwei Karten für das Zed-Mitchell-Konzert am 16. März in der Kniestedter Kirche zu gewinnen.


zur Startseite