Sie sind hier: Region >

Kunden klagten über Atemnot - Gasalarm in der Sparkasse



Helmstedt

Kunden klagten über Atemnot - Gasalarm in der Sparkasse


Symbolfoto: Sandra Zecchino
Symbolfoto: Sandra Zecchino Foto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

Helmstedt. Gegen 12 Uhr wurde die Feuerwehr Helmstedt zu einem Gasalarm in einer Sparkasse alarmiert. Einige Kunden hatten im Vorfeld über Atemprobleme geklagt und die Polizei informiert. Das berichtet der Kreispressesprecher Nord der Feuerwehr Andreas Meißner.



Über den Filialleiter wurden dann die Einsatzkräfte alarmiert. Vor Ort konnte ein unklarer Geruch wahrgenommen werden. Aufgrund dessen wurde der Gerätewagen "Messen" der Kreisfeuerwehr hinzugezogen. Es konnten keine explosiven Gase festgestellt werden. Das Gebäude wurde von der Feuerwehr belüftet und dem Verantwortlichen übergeben. Es handelt sich um eine Filiale mit nur einem Automaten und ohne Schalterbetrieb. Personen waren zum Zeitpunkt des Einsatzes nicht mehr vor Ort.

Im Einsatz waren die Wehren aus Helmstedt, Emmerstedt und der Kreisfeuerwehr. Sowie ein Rettungswagen.


zur Startseite