Sie sind hier: Region >

Kundgebung am Tag des Flüchtlings



Goslar

Kundgebung am Tag des Flüchtlings


Kundgebungsteilnehmer sollen bunte Regenschirme mitbringen und aufspannen. Symbolfoto: Pixabay
Kundgebungsteilnehmer sollen bunte Regenschirme mitbringen und aufspannen. Symbolfoto: Pixabay

Artikel teilen per:

Goslar. Der Verein Leben in der Fremde e.V. ruft anlässlich des Tags des Flüchtlings dazu auf, sich am 20. Juni von 16 bis 18 Uhr an einer Kundgebung in Goslar, Rosentorstraße, vor dem alten Standesamt zu beteiligen. Der Verein und viele Helfer fühlen sich verpflichtet, sich für die Integration von Flüchtlingen stark zu machen.



"Als die Not 2015/16 am größten war und sehr viele Geflüchtete Schutz in Deutschland suchten, waren sie zur Stelle, um zu helfen und sind noch heute dabei. Währenddessen hat es in der Bundesregierung eine Kehrtwende in der Flüchtlingspolitik gegeben und es finden sogar Abschiebungen in Krisen- und Kriegsgebiete wie zum Beispiel Afghanistan statt," wehrt sich der Verein dagegen, dass in der Flüchtlingspolitik die Stimmungsmache von Populisten und nicht das Grundgesetz entscheidend für die Entscheidungen in Berlin zu sein scheine.

Symbolisch sollen viele bunte Regenschirme von den Kundgebungsteilnehmern mitgebracht und aufgespannt werden, um deutlich zu machen, dass die Helferinnen und Helfer nach wie vor ihre Hilfe anbieten, gleichzeitig aber die rigide Flüchtlingspolitik aus Berlin ablehnen.


zur Startseite