Sie sind hier: Region >

Künstlergespräch „Sensibles Chaos. Zwischen Bleistiftspitze und Pinselstiel“



Braunschweig

Künstlergespräch „Sensibles Chaos. Zwischen Bleistiftspitze und Pinselstiel“


Das Kunsthaus BBK lädt am 10. Juli 2016 um 15 Uhr zu einem Künstlergespräch mit Helge Karnagel in der Ausstellung „Sensibles Chaos. Zwischen Bleistiftspitze und Pinselstiel“. Foto: Kunsthaus BBK/ Helge Karnagel
Das Kunsthaus BBK lädt am 10. Juli 2016 um 15 Uhr zu einem Künstlergespräch mit Helge Karnagel in der Ausstellung „Sensibles Chaos. Zwischen Bleistiftspitze und Pinselstiel“. Foto: Kunsthaus BBK/ Helge Karnagel Foto: Kunsthaus BBK

Artikel teilen per:




Braunschweig. Das Kunsthaus BBK lädt am 10. Juli 2016 um 15 Uhr zu einem Künstlergespräch mit Helge Karnagel in der Ausstellung „Sensibles Chaos. Zwischen Bleistiftspitze und Pinselstiel“.

Karnagel präsentiert in einer retrospektiv veranlagten Einzelschau abstrakte, nonfigurative und gegenständliche Arbeiten – kreisend um die Themen Licht und menschlicher Akt. Seine Faszination für den menschlichen Körper fasst er, wie folgt, in Worte: „Zuerst finde ich den menschlichen Körper selbst schön, zuweilen faszinierend in seiner Vielfalt, seinen Einzel- und Gesamtformen, Farben, seinem Ausdruck. Das genügte schon als Motiv für einen Künstler, der zudem selbst ein Mensch ist, sich selbst also auch in seinem Motiv wiedererkennt und erforscht.“ Während des Gesprächs gibt Helge Karnagel in entspannter Atmosphäre Einblicke in sein künstlerisches Schaffen. Die Veranstaltung am 10. Juli 2016 ist kostenlos und offen für alle Interessierten. Die Ausstellung „Sensibles Chaos. Zwischen Bleistiftspitze und Pinselstiel“ ist bis zum 17. Juli 2016 mittwochs und freitags von 15 - 18 Uhr, donnerstags von 15 - 20 Uhr und sonntags von 11 - 17 Uhr im Kunsthaus BBK, Humboldstr. 34, zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.

Vita der Künstlerin: Helge Karnagel (*1939 in Leipzig) studierte nach Schule, Lehre und Arbeit in den sechziger Jahren Freie Grafik und Malerei an der SHFBK Braunschweig bei Prof. P. Voigt. Dem schloss sich 1969 und 1971 ein Studium an der Sommerakademie Salzburg als Meisterschüler bei den Professoren E. Vedova, Zao Wou-ki und Corneille an. Bis 2003 war Helge Karnagel als Lehrer in Braunschweig tätig. Der mehrfache Preisträger (u.a. Förderpreis der Stadt Salzburg und Rudolf-Wilke-Preis der Stadt Braunschweig) lebt und arbeitet in Braunschweig.


zur Startseite