Braunschweig

Kupferkabel sichergestellt - 34-Jähriger unter Diebstahlsverdacht

von Polizei Braunschweig


Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:

14.03.2014


Braunschweig. Etwa 50 Kilogramm gestohlene Kupferkabel und diverses Werkzeug entdeckten Zivilfahnder in der Nacht im Wagen eines 34-jährigen. Die bereits abisolierten Kabelstränge waren zum Transport in einer Reisetasche und in einem Koffer verstaut.

Das Buntmetall hat einen Wert von mehreren hundert Euro. Es dürfte sich um Diebesgut von stillgelegten Bahnanlagen im Bereich des Hauptbahnhofs handeln. Den Beamten war der Wagen zunächst aufgefallen, weil der Fahrer langsam und offensichtlich suchend zur mitternächtlichen Stunde auf der  Borsigstraße unterwegs war.. Zur Herkunft der Kabelstränge machte der 34-Jährige keine Angaben. Die Beamten stellten das mutmaßliche Diebesgut und das Werkzeug als Tatmittel sicher. Gegen den Beschuldigten wird jetzt wegen des Verdachts des Buntmetalldiebstahls ermittelt.


zur Startseite