Helmstedt | Wolfsburg

Kurios: 7-Jähriger hilft bei Polizeikontrolle bei Schöningen


Symbolfoto: Sina Rühland
Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

03.03.2017

Helmstedt. So viel Polizistinnen und Polizisten hatte ein siebenjähriger Junge am Donnerstagnachmittag in seinem Wohnort Esbeck selten gesehen - Da wollte er helfen. Zwischen 12 Uhr und 17 Uhr wurden an drei Kontrollstellen nahe Schöningen insgesamt 170 Fahrzeugführer überprüft.


Dabei suchten die Beamten zielgerichtet nach Fahrer, die unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten standen. Zudem standen getunte Fahrzeuge ebenfalls im Focus. Der Siebenjährige, der sich unbemerkt von seinen Eltern, trotz anhaltendem Regenwetters dem spannenden Treiben an Esbecker Kontrollstelle widmete, wurde von den Einsatzkräften liebevoll bis zum Eintreffen seiner überraschten Eltern betreut.

An den Kontrollstellen in Büddenstedt an der Kreisstraße 63, am Hohnsleber Platz in Hohnsleben und an der Hauptstraße in Esbeck kamen Beamte aus Schöningen, Helmstedt, Wolfsburg und Vorsfelde sowie sechs Beamte der Bereitschaftspolizei Braunschweig zum Einsatz, die ebenfalls Fahrzeugführer mit mobilen Teams in und um Schöningen überprüften. In Esbeck flüchtete ein 24 Jahre alter Wolfsburger mit seinem Mazda zunächst von der Kontrollstelle, konnte aber wenig später gestellt werden. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt. Zusätzlich wurden sechs Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen, deren angebaute Fahrzeugteile jeweils zum Erlöschen der Betriebserlaubnis für das Fahrzeug führten.

Im Bereich der Polizei Wolfsburg-Helmstedt wurden in den vergangenen Jahren bei Verkehrskontrollen wiederholt die Beeinflussungen von Fahrzeugführern durch Betäubungsmittel, Alkohol oder Medikamente festgestellt. Im Jahr 2016 ereigneten sich im Inspektionsbereich insgesamt 71 Verkehrsunfälle, bei denen die Fahrer alkoholisiert waren. 247 Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss wurden noch rechtzeitig aus dem Verkehr gezogen, außerdem standen 171 Fahrer unter Drogeneinfluss. Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Schöningen stieg diese Zahl um 39 Prozent von 18 auf 25 Fälle im Jahr 2016.


zur Startseite