Sie sind hier: Region >

Peine: Betrunkene gerät nach Unfallflucht in Polizeikontrolle



Kurz nach der Unfallflucht - Frau gerät in Polizeikontrolle

Die Polizisten stellten nicht nur den Unfallschaden fest. Die Frau sei außerdem alkoholisiert unterwegs gewesen.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Pixabay

Peine. Am Donnerstagabend kam es auf der Solschener Straße zu einem Auffahrunfall. Eine 62-jährige Autofahrerin übersah einen zum Abbiegen bremsenden Wagen und fuhr auf. Anschließend sei sie einem Polizeibericht zufolge unerlaubt vom Unfallort geflüchtet. Kurz darauf geriet sie jedoch in eine Polizeikontrolle. Die Beamten stellten nicht nur den frischen Unfallschaden fest, sondern auch, dass die Frau alkoholisiert unterwegs war.



Zwei Autos fuhren hintereinander die Solschener Straße entlang. Ein 65-jähriger Autofahrer bremste ab und blieb stehen, da er nach links abbiegen wollte. Die 62 Jahre alte andere Fahrerin fuhr auf den stehenden Wagen auf. Unabhängig des Unfalls wurde die Frau kurze Zeit später im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Hier stellten die Polizisten einen frischen Unfallschaden fest und erlangten Hinweise darauf, dass die Frau unter dem Einfluss von Alkohol stand. Daraufhin veranlasste die Polizei die Entnahme einer Blutprobe. Im Rahmen der Ermittlungen zu der Verkehrsunfallflucht konnte der Zusammenhang zu der Trunkenheitsfahrt hergestellt werden. Gegen die Frau wurden Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Trunkenheit im Verkehr und Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.


zum Newsfeed