Sie sind hier: Region >

Kurze Grünphase: Georg-Eckert-Straße verstopft



Braunschweig

Kurze Grünphase: Georg-Eckert-Straße verstopft

von Jan Weber


In der Georg-Eckert-Straße ist derzeit Geduld gefragt. Fotos: Jan Weber
In der Georg-Eckert-Straße ist derzeit Geduld gefragt. Fotos: Jan Weber Foto: Jan Weber

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die Georg-Eckert-Straße platzt seit der Vollsperrung der Stobenstraße aus allen Nähten. Sie wird dadurch mehr befahren als gewohnt, da sie als Umleitung für alle Autofahrer dient, die in das Stadtzentrum herein und auch wieder heraus fahren wollen. Die Folge ist, dass sich hier jetzt lange Staus bilden.



Der Grund dafür ist die für die derzeitigen Verhältnisse zu kurz geschaltete Grünphase der Ampelanlage, die an der Ecke Georg-Eckert-Straße und am Bohlweg steht. Bei der etwa zehn Sekundenlangen Grünphase schaffen es nur fünf bis sechsAutos auf den Bohlweg. Das war bei „normalem“ Verkehrsausfkommen auch in Ordnung so, doch jetzt gibt es auf einmal mehr Autos, die es bei Grün von der Geork-Eckert-Straße auf den Bohlweg schaffen wollen. Aus diesem Grund bilden sich seit Vollsperrung der Stobenstraße lange Warteschlangen auf der Georg-Eckert-Straße.

regionalHeute.de fragte bei Rainer Keunecke, Pressesprecher der Stadt Braunschweig, nach: „Es trifft zu. Die Ampelschaltung ist nicht geändert worden. Die Grünphasen für Rechtsabbieger von der Georg-Eckert-Straße sind allerdings nicht kürzer als sonst. Die Ampelphasen an dieser Kreuzung werden, unter Berücksichtigung eines Mindestgrüns und einer Vorrangschaltung für den Stadtbahnverkehr verkehrsabhängig gesteuert. Es gibt also durch die Sperrung der Stobenstraße keine Verschlechterung.“ Außerdem wäre der Aufwand für eine Änderung für den relativ kurzen Zeitraum der Vollsperrung der Stobenstraße von nur wenigen Wochen unverhältnismäßig hoch. Denn es müsste neben einer Änderung der Ampelschaltung für Autofahrer auch die Signalisierung für den Stadtbahnverkehr aus vier Richtungen einschließlich seiner Vorrangschaltungen angepasst werden. Dies erfordere ein komplett neues Schaltprogramm, so Keunecke gegenüber regionalHeute.de.


Schneller werdedas Abbiegen aus dem Bohlweg in die Georg-Eckert-Straße ab Ende der Woche gehen. Es könne dann zweispurig abgebogen werden.


Die Grün-Phase für Rechtsabbieger zu verlängern, würde laut Stadt zu viel Aufwand und Kosten bedeuten. Foto:


Lesen sie dazu:


https://regionalbraunschweig.de/stobenstrasse-ab-morgen-in-beide-richtungen-gesperrt/


zur Startseite