Sie sind hier: Region >

Ladendieb mit 3,49 Promille klaut Blutdruckgerät und wird gewalttätig



Gifhorn

Ladendieb mit 3,49 Promille klaut Blutdruckgerät und wird gewalttätig

Der 56-Jährige hatte bereits zuvor Hausverbot in dem Supermarkt. Nun wurden vier Strafverfahren eingeleitet.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Am Donnerstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, rief der Marktleiter des Rewe-Marktes am Magdeburger Ring die Polizei, da er einen Ladendieb erwischt hatte. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, zeigte sich der Erwischte alles andere als einsichtig.



Auf dem Parkplatz trafen die Beamten auf den 56-jährigen Marktleiter, einen 23-jährigen Mitarbeiter sowie auf den ebenfalls 56 Jahre alten Ladendieb. Dieser wurde zuvor im Laden beobachtet, wie er Lebensmittel, Alkoholika, Tabakwaren und ein Blutdruckmessgerät in die Jackentaschen steckte und die Waren anschließend nicht bezahlte. Als er nach Verlassen des Marktes von einem Mitarbeiter und dem Marktleiter aufgehalten wurde, beleidigte und bedrohte er letzteren und schlug ihn zudem gegen Arm und Oberkörper. Gegen den Mann aus Ummern, der schon Hausverbot in dem Laden hatte, wurden Strafverfahren wegen Diebstahls, Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung eingeleitet. Anschließend wurde ihm ein Platzverweis ausgesprochen, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,49 Promille.


zum Newsfeed