Ladung zu hoch: Polizei stoppt Treckerfahrer

Das landwirtschaftliche Gespann hatte im Vorbeifahren Äste aus den Bäumen gelöst und auf die Straße fallen lassen. Zudem hatte der Fahrer nicht den erforderlichen Führerschein.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Anke Donner

Wolfsburg. Am Freitagnachmittag wurde der Polizei gemeldet, dass auf der L290 in Richtung Neindorf ein landwirtschaftliches Gespann unterwegs sei, das aufgrund seiner Höhe Äste von den Bäumen reißen würde, die vor folgende Fahrzeuge fielen und diese ausweichen müssten. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.


Durch die Polizei konnte das Gespann in Neindorf gestoppt werden und einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei wurde festgestellt, dass der mit Heu beladene Anhänger von der Höhe überladen war. Weiterhin war der 39-jährige Fahrer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis.

Die Weiterfahrt wurde untersagt. Nach erfolgtem Umladen des überschüssigen Heus auf ein anderes Gespann, konnte die Fahrt mit einem anderen Fahrer fortgesetzt werden. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.


zum Newsfeed