Braunschweig

Lamme: Hausbewohnerin stört Einbrecher


Symbolfoto: Polizei
Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei

Artikel teilen per:

13.01.2017

Braunschweig. Erneut wurde am Donnerstagnachmittag in zwei Häuser in Lamme und im Kanzlerfeld eingebrochen. Die Täter erbeuteten Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. In einem Fall wurden sie aber gestört.



Die Bewohnerin eines Reihenhauses am Rodedamm hatte gegen 17 Uhr ihr Heim verlassen. Als sie gegen 18.45 Uhr zurück kam, nahm sie deutlichen Rasierwassergeruch im Flur wahr und hörte aus dem Garten polternde Geräusche. Dann bemerkte sie die offen stehende Terrassentür, die aufgebrochen war. Offenbar hatte sie den Täter überrascht.

Zwischen 16.30 und 18 Uhr wurde ganz in der Nähe in ein Haus in der Stauffenbergstraße eingebrochen. Mit Brachialgewalt hatte der Täter hier ebenfalls eine Terrassentür derart massiv ausgehebelt, dass sie komplett aus den Scharnieren gedrückt wurde und im Wohnzimmer angelehnt stand. Auch hier wurden nahezu alle Zimmer durchwühlt und neben Bargeld gezielt Goldschmuck entwendet. Modeschmuck ließ der Einbrecher unbeachtet. Die Polizei bietet kostenlose Beratung zum Einbruchschutz, Tel. 0531/476 2005.


zur Startseite