Braunschweig

Landesbischof Meyns dankt Mitarbeitern der Telefonseelsorge


Landesbischof Dr. Christoph Meyns dankte den Telefonseelsorgern. Foto: Evang. Landeskirche Braunschweig.
Landesbischof Dr. Christoph Meyns dankte den Telefonseelsorgern. Foto: Evang. Landeskirche Braunschweig. Foto: Evang. Landeskirche Braunschweig.

Artikel teilen per:

26.10.2017

Braunschweig. Zum 50-jährigen Bestehen der Telefonseelsorge hat Landesbischof Dr. Christoph Meyns allen Verantwortlichen für ihr Engagement gedankt. Rund 100 zumeist ehrenamtlich Mitarbeitende nähmen jedes Jahr etwa 18.000 Anrufe entgegen und würden so vielen Menschen zum Segen, so Meyns am Donnerstag bei einer Festveranstaltung in Braunschweig.



Gerade die Verbindung von Nähe und Distanz, persönlicher Zuwendung und Anonymität mache die Stärke der Telefonseelsorge aus und sorge dafür, dass Menschen sich öffnen können. Auf diese Weise entfalte die Telefonseelsorge eine „heilende Wirkung“, so Meyns. Die Anrufenden erlebten einen Freiraum für ihre Sorgen und Nöte, weil sich die Seelsorgenden zurücknehmen.


zur Startseite