Sie sind hier: Region >

Landesbischoff wird Ansprechpartner für evangelische Kommunitäten



Landesbischoff wird Ansprechpartner für evangelische Kommunitäten


Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat den Braunschweiger Landesbischof Dr. Christoph Meyns zum neuen Beauftragten für den Kontakt zu den evangelischen Kommunitäten berufen. Foto: Evang. Landeskirche Braunschweig.
Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat den Braunschweiger Landesbischof Dr. Christoph Meyns zum neuen Beauftragten für den Kontakt zu den evangelischen Kommunitäten berufen. Foto: Evang. Landeskirche Braunschweig. Foto: Evang. Landeskirche Braunschweig.




Braunschweig/Berlin. Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat den Braunschweiger Landesbischof Dr. Christoph Meyns zum neuen Beauftragten für den Kontakt zu den evangelischen Kommunitäten berufen.

Die Entscheidung fiel bei der jüngsten Sitzung des Rates am Samstag, 25. Juni, in Berlin. Im deutschsprachigen Raum gibt es fast 50 Evangelische Kommunitäten und Geistliche Gemeinschaften. Seit mehr als 25 Jahren steht ihnen ein Bischof als Begleiter und Berater zur Seite.



Die Kommunitäten verstehen sich als geistliche Zentren, die vielfältige Angebote gemeinschaftlicher Spiritualität, liturgische Alltagsrhythmen, regelmäßige Gottesdienste und Tagzeitgebete anbieten. Sie öffnen ihre Räume für Gäste, ermöglichen Seminare, Tagungen und Exerzitien oder Zeit zur persönlichen Stille. Zu den Formaten gehören auch das Kloster auf Zeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr oder Workcamps.


Kommunitäten sind in der evangelischen Kirche weitgehend selbstständig organisiert. Sie bilden oft eine Art Sondergemeinde und sind in ihrer Lebensform häufig frei von bürgerlichen Familien- und Berufspflichten.

1100 Zeichen


zum Newsfeed