Braunschweig

Landessparkasse warnt vor Trickbetrügern


Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

10.03.2016


Braunschweig. Kunden haben die Braunschweigische Landessparkasse darüber informiert, dass sie Anrufe von angeblichen Mitarbeitern der Landessparkasse erhalten haben, die sie über einen Rückstand bei der Begleichung von Raten informierten. Der Anrufer forderte dazu auf, einen bestimmten Geldbetrag sofort zu überweisen, um damit einen Mahnbescheid beziehungsweise eine Kontopfändung abzuwenden.

Um zusätzlichen Druck auszuüben, nannte der Anrufer ein Aktenzeichen und den Namen eines angeblich bereits mit der Angelegenheit beauftragen Rechtsanwalts. Die Braunschweigische Landessparkasse weist ausdrücklich darauf hin, dass keine Mitarbeiter der Landessparkasse derartige Anrufe getätigt haben. Die Sparkasse bittet jeden, der einen solchen Anruf erhält, unverzüglich die Polizei einzuschalten.


zur Startseite