Sie sind hier: Region >

Landkreis - 10.000 Menschen mit chronischen Schmerzen



Wolfenbüttel

Landkreis - 10.000 Menschen mit chronischen Schmerzen

von Robert Braumann


Wolfenbüttel, Klinikum. Foto: Marc Angerstein
Wolfenbüttel, Klinikum. Foto: Marc Angerstein Foto: Marc Angerstein)

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Etwa 20 Millionen Menschen in Deutschland haben nach Angaben der Patientenorganisation Deutsche Schmerzliga e. V. immer wiederkehrende oder chronische Schmerzen – das ist immerhin ein Drittel der erwachsenen Bevölkerung. Auf den Landkreis Wolfenbüttel heruntergebrochen dürften rund 10.000 Bewohner betroffen sein. Bei 1.000 bis 2.000 Menschen sind die chronischen Schmerzen vermutlich so ausgeprägt, dass ihr Leben dadurch stark beeinträchtigt ist.

Das Städtische Klinikum (Klinik für Anästhesie, operative Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin) bietet vor diesem Hintergrund seit Januar 2016 die stationäre multimodale Schmerztherapie an. Laut Klinikum die modernste, wissenschaftlich fundierte Therapieform zur Behandlung von chronischen Schmerzzuständen. Multimodal bedeutet, dass bei der Behandlung chronischer Schmerzen ein koordiniertes und interdisziplinäres Vorgehen angewandt wird. Das Ziel ist, in enger Absprache untereinander, mögliche Ursachen der Schmerzen zu erkennen und die jeweilige Therapie für den einzelnen Patienten zu gewährleisten. Um diese doch recht komplexe Therapie optimal zu ermöglichen, wird die Schmerz-Problematik im Kontext der gesamten gesundheitlichen Patientensituation untersucht. So soll ein "Roter Faden" bei der Behandlung der Patienten festgelegt werden.

Wer wird behandelt?


Es gibt keine speziellen Erkrankungen, die notwendig sind, um zur zwölf Tage dauernden stationären Therapie aufgenommen zu werden. Schmerzen über 12 Wochen sind als chronifiziert anzusehen und sind Grundlage der Behandlung. Damit die Kosten übernommen werden, müssen aber einige Kriterien erfüllt werden. Dazu gehört, dass die Lebensqualität oder die Arbeitsfähigkeit der Patienten beeinflusst ist oder schmerztherapeutischen Verfahren (Operationen, Physiotherapien, etc.) nicht effektiv waren.

Informationsabend angekündigt


Im städtischen Klinikum Wolfenbüttel stehen sechs Betten für Patienten der multimodalen Schmerztherapie zur Verfügung. Die Einweisung erfolgt über einen Niedergelassenen Arzt.  Am 04. April 2016 findet um 18.00 Uhr eine Informationsveranstaltung für interessierte Patienten im Konferenzzentrum des Städtischen Klinikums statt. Um eine formlose Anmeldung über das Sekretariat der Klinik für Anästhesie unter 05331 934-3601 wird gebeten. Zusätzliche Informationen zu der Veranstaltung können ebenfalls unter der genannten Telefonnummer erfragt werden.


zur Startseite