Sie sind hier: Region >

Landkreis begrüßt 21 neue Mitbürger



Wolfenbüttel

Landkreis begrüßt 21 neue Mitbürger

von Anke Donner


Am Donnerstagabend konnte Landrätin Christiana Steinbrügge an 21 Menschen die Einbürgerungsurkunden übergeben. Foto: Anke Donner
Am Donnerstagabend konnte Landrätin Christiana Steinbrügge an 21 Menschen die Einbürgerungsurkunden übergeben. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Seit dem Jahr 2012 heißt der Landkreis Wolfenbüttel Neubürgerinnen und Neubürger in einem feierlichen Rahmen willkommen. Am Donnerstagabend wurden 21 neue Mitbürger im Kreishaus begrüßt.



Landrätin Christiana Steinbrügge begrüßte bei der mittlerweile 16. Einbürgerungsfeier die Neubürger und ihre Angehörigen im großen Sitzungssaal der Landkreisverwaltung und gratulierte ihnen zur Deutschen Staatsbürgerschaft. Nach der Begrüßung und herzlichen Worten mussten sich die Neubürgerinnen und Neubürger feierlich zum Grundgesetz bekennen und bekamen von den Kreistagsmitgliedern Christiane Wagner-Judith und Sabine Resch-Hoppstock, sowie von Landrätin Christiana Steinbrügge ihre Einbürgerungsurkunden ausgehändigt. Damit sind die neuen Mitbürger, die zum Beispiel aus Palästina, Spanien, Polen, Großbritannien, Kroatien, Ägypten, der Türkei oder dem Libanon stammen, offiziell Bürger der Bundesrepublik Deutschland.

Die Einbürgerung und der Erhalt der Staatsbürgerschaft bedeutet für die Menschen Sicherheit und erleichtert ihnen ihre Integration in die neue Heimat. Nach der gemeinsam gesungenen Nationalhymne lud die Landrätin zu einem kleinen Imbiss und angeregten Gesprächen ein. Alexander und Maximilian Galter von der Kreismusikschule sorgten für den musikalischen Rahmen der Feier.


zur Startseite