Sie sind hier: Region >

Landkreis bekommt 382.000 Euro für Sanierung der K 56



Helmstedt

Landkreis bekommt 382.000 Euro für Sanierung der K 56


Der Zustand der K 56 soll verbessert werden. Foto: Abgeordnetenbüro Jörn Domeier
Der Zustand der K 56 soll verbessert werden. Foto: Abgeordnetenbüro Jörn Domeier

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Hannover. Gute Nachrichten aus Hannover. Das Land versetzt die Kommunen in die Lage, ihre Verkehrsinfrastruktur auszubauen und zu verbessern. Für den Landkreis Helmstedt kam die Kreisstraße K 56 zwischen der B244 und Heidwinkel zum Zuge. Das teilen die Landtagsabgeordneten Veronika Koch und Jörn Domeier mit.



„Ich freue mich sehr, dass das Land dem Landkreis Helmstedt bei der Kreisstraße unter die Arme greift und man so gemeinsam zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse beiträgt“, so Domeier.

„Die Verkehrswege sind die Lebensadern unseres Landkreises und Niedersachsens. Der Landkreis Helmstedt wird damit in die Lage versetzt, das wichtige Infrastrukturprojekt wie geplant auszuführen. Ich freue mich, dass Land und Landkreis zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse an einem Strang ziehen“, ergänzt Veronika Koch mit Blick auf die ministerielle Förderzusage.


Für den verkehrsgerechten Ausbau der Kreisstraße in Grasleben stehen Fördermittel von 382.000 Euro zur Verfügung, was 74 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten ausmacht. Mit den Maßnahmen kann der Zustand der Straße verbessert werden. Wann genau die Maßnahme begonnen wird, dass liegt in der Hand des Landkreises.

Insgesamt beläuft sich das niedersächsische Fördervolumen auf über 62 Millionen Euro für landesweit 98 Projekte in den nächsten Jahren. Die Zuschüsse des Landes an die Kommunen stammen aus Mitteln des Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (NGVFG).


zur Startseite