whatshotTopStory

Landkreis erhält Förderung für bürgerschaftliches Engagement

von Jan Borner


Zur finanziellen Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement hat der Landkreis Wolfenbüttel eine Fördersumme von knapp 9.400 Euro erhalten. Symbolfoto/Montage: Archiv
Zur finanziellen Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement hat der Landkreis Wolfenbüttel eine Fördersumme von knapp 9.400 Euro erhalten. Symbolfoto/Montage: Archiv

Artikel teilen per:

17.02.2016


Wolfenbüttel. Zur finanziellen Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement hat der Landkreis Wolfenbüttel eine Fördersumme von knapp 9.400 Euro erhalten. Das Geld soll beispielsweise für die Erstattung von Fahrtkosten oder Eintrittsgeldern bei Ausflügen im Zusammenhang der Flüchtlingsbetreuung genutzt werden. Alle kreisangehörigen Gemeinden, einschließlich der Stadt Wolfenbüttel, sollen von dem Geld profitieren.

"Das Geld stammt aus der Landesförderung für bürgerschaftliches Engagement", erklärt Kornelia Vogt, Pressesprecherin des Landkreises Wolfenbüttel, auf Anfrage unserer Online-Tageszeitung. Im Rahmen dieser Förderung sollen 450.000 Euro auf die Landkreise in Niedersachsen verteilt werden. Auf jeden Landkreis entfalle somit ein Betrag von 9.375 Euro. Diese Fördersumme komme noch aus dem Förderprogramm von 2015 und könne im Laufe dieses Jahres genutzt werden, erklärte Sylvia Bender, Leiterin des Amtes für Arbeit und Soziales. Auch für 2016 habe das Land noch weitere Mittel angekündigt. Höhe und Verteilungsmodalitäten seien aber noch unklar.

Die Fördersumme von 9.375 Euro soll beispielsweise für die Erstattung von Fahrtkosten oder Eintrittsgeldern bei Ausflügen während der Flüchtlingsbetreuung durch Ehrenamtliche genutzt werden. "Wie das Geld an die Gemeinden verteilt wird, werden wir in den nächsten Wochen im direkten Kontakt mit den Gemeinden klären", sagte Kornelia Vogt. Klar sei aber auf jeden Fall, dass alle Gemeinden einschließlich der Stadt Wolfenbüttel von dem Geld profitieren sollen.


zur Startseite