whatshotTopStory

Landkreis Helmstedt findet keinen Bezirksschornsteinfeger

von Christoph Böttcher


Der Landkreis Helmstedt konnte keinen neuen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger finden. Symbolfoto: Pixabay
Der Landkreis Helmstedt konnte keinen neuen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger finden. Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

30.05.2017

Helmstedt. Zum 15. März ist der bisherige bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger bereits aus dem Dienst geschieden, auf eigenen Wunsch. Trotz einer umgehenden Stellenausschreibung konnte bis heute kein Ersatz gefunden werden, sodass der Landkreis Helmstedt eine Übergangslösung finden musste. Der vakante Bereich wurde unter den anderen Mitarbeitern verteilt.


Dem bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger obliegtdie Überprüfung, ob die Vorgaben des Feuerstättenbescheids eingehalten werden, anlassbezogene Überprüfungen, Bauabnahmen, die Führung des Kehrbuchs sowie behördlich angeordnete Ersatzvornahmen und die Feuerstättenschau. Der Landkreis Helmstedt hat in einer Pressemitteilung vermeldet, dass bis zum heutigen Zeitpunkt kein geeigneter Kandidat gefunden werden konnte.

Daher wurde das vakante Gebiet nun unter den übrigenbevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern aufgeteilt. Diese Maßnahme ist auf drei Jahrebefristet.


zur Startseite