Sie sind hier: Region >

Landkreis Helmstedt lädt zur 2. Intergrationskonferenz ein



Helmstedt

Landkreis Helmstedt lädt zur 2. Intergrationskonferenz ein

von Eva Sorembik


Im Juleum findet am 23. Mai die 2. Integrationskonferenz statt. Foto: Eva Sorembik
Im Juleum findet am 23. Mai die 2. Integrationskonferenz statt. Foto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

Helmstedt. Am Dienstag, 23. Mai, findet ab 15 Uhr die Zweite Integrationskonferenz des Landkreises statt. Bei der Veranstaltung im Juleum werden in sechs Foren gemeinsam Handlungsempfehlungen für eine gelungene Integration erörtert. Interessierte Teilnehmer sind willkommen.



Im April 2016 hatte der Landkreis Helmstedt mit der ersten Integrationskonferenz den Entwicklungsprozess zur Erstellung eines Integrationskonzeptes für alle im Landkreis Helmstedt lebenden Migranten und Migrantinnen gestartet. Im erstenJahr wurden in einem breit angelegten partizipativen Entwicklungsprozess in sechs Arbeitsgruppen unter Einbeziehung von lokalen Experten und Ehrenamtlichengebildet. DieHandlungsfelder dabei waren Sprachförderung, Bildung, Arbeit und Wirtschaft, Interkulturelle Öffnung und Willkommenskultur, Gesundheit und Soziales sowie Freizeit, Sport und Kultur. Die dort erarbeitetenHandlungsempfehlungen für eine gelungene Integration wurden kürzlich vom Kreistag beschlossen. Siesollen nun auf der Zweiten Integrationskonferenz präsentiert und mit den Teilnehmern in sechs Foren, die den Arbeitsgruppen entsprechen, priorisiert werden.

Der Landkreis Helmstedt lädt alle Interessierten ein, sich an diesem Prozess der Integration zu beteiligen. Eine verbindliche und namentliche Anmeldung zu der Konferenz ist bis zum 5. Mai, unter Angabe an welchen zwei Foren eine Teilnahme erfolgen soll, erwünscht. Nicht angemeldete Teilnehmer können am Veranstaltungstag leider nicht mehr berücksichtigt werden. Die Anmeldung kann per E-Mail an integrationsangelegenheiten@landkreis-helmstedt.de oder telefonisch unter 05351-121 1104 erfolgen.


zur Startseite