Helmstedt

Landkreis Helmstedt lädt zur ersten Bildungskonferenz


Archivfoto: Eva Sorembik
Archivfoto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

22.11.2017

Helmstedt. Der Landkreis Helmstedt lädt am Mittwoch, 13. Dezember, zur ersten Bildungskonferenz in das Juleum, Collegienstraße 1. Im Mittelpunkt der Konferenz steht das Thema Inklusion, von der frühkindlichen Bildung über die schulische Bildung bis hin zur Erwachsenenbildung und Weiterbildung, heißt es in einer Pressemitteilung des Landkreises.


Von 14.30 bis 19 Uhr werden im Rahmen verschiedener Workshops aktuelle Themenstellungen für den Landkreis Helmstedt vorgestellt und diskutiert. Die Konferenz beginnt mit einer Begrüßungsrede des Landrates Gerhard Radeck. Nach einem Kurzvortrag von Alexandra Kulyk (Dezernentin der Niedersächsischen Landesschulbehörde) und Barbara Stüwe (Bildungskoordinatorin) sowie einer humorvollen kulturellen Einlage des Kabarettisten Martin Fromme folgt eine Workshop-Phase mit vielseitigen Angeboten zur inklusiven Bildung. Unter fachkundiger Moderation werden hier die jeweiligen aktuellen Herausforderungen und Bedarfe ermittelt sowie Wünsche und Forderungen für notwendige weitere Arbeiten formuliert.

Beispielsweise widmet sich ein Workshop der Entwicklung der Zahlen inklusiv beschulter Kinder im Landkreis Helmstedt, ein anderer zeigt Perspektiven auf, wo und wie Menschen mit Behinderung im allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können. Insgesamt stehen sechs
Workshops sowie ein Fachvortrag für die Teilnehmenden zur Auswahl. Die Ergebnisse der Workshops werden in einer anschließenden Podiumsdiskussion im Plenum reflektiert. Ausblickende Worte des Ersten Kreisrates Hans Werner Schlichting runden die Veranstaltung ab. Nach dem offiziellen Teil der Bildungskonferenz sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 19 Uhr herzlich zu einem informellen Austausch eingeladen.

Die Planung und die Organisation der Veranstaltung erfolgen über das Bildungsbüro des Landkreises Helmstedt. Anmeldungen oder Fragen zur Bildungskonferenz richten Sie bitte per E-Mail an veranstaltungen-bildungsbuero@kvhs-helmstedt.de (Anmeldeschluss: 4. Dezember). Die Teilnahme ist kostenfrei.


zur Startseite