Sie sind hier: Region >

Landkreis lädt zum Kräutertag mit



Gifhorn

Landkreis lädt zum Kräutertag mit


Am 24. Juni dreht sich alles um Kräuter. Foto:
Am 24. Juni dreht sich alles um Kräuter. Foto:

Artikel teilen per:

Gifhorn. Zu einem Kräutertag unter dem Motto „Altes Wissen rund um die Frauengesundheit neu entdeckt“ laden die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises und das Historische Museum Schloss Gifhorn am Sonntag, 24. Juni von 14.30 bis 18 Uhr ein.



In Kooperation mit Petra Nadolny, Kräuterexpertin der KräuterSchmiede aus Wesendorf, ist ein Programm entstanden, das insbesondere Frauen anspricht. „Wir haben uns der Frauengesundheit gewidmet und betrachten die Wirkung von Heilkräutern speziell aus diesem Blickwinkel“, so Gleichstellungsbeauftragte Christine Gehrmann. „Daher haben wir auch das Kräuterbeet am Schlosshof umgepflanzt und ausschließlich mit Heilkräutern bestückt, denen eine besondere Heilwirkung bei Frauenkrankheiten zugeschrieben wird.“

„Schlossherrin Herzogin Klara von Braunschweig–Lüneburg wird sicher um deren Heilwirkung gewusst und mit dem einen oder anderen Kraut Leiden gelindert haben“ – so Anette Thiele vom Historischen Museum Schloss Gifhorn. Sie stellt den Bezug zum Radweg „AllerHoheit“ her. Entlang der Strecke in und zwischen Gifhorn und Fallersleben können Radfahrende und Spaziergänger seit drei Jahren den Spuren der Herzogin folgen.


Beim Kräutertag am 24. Juni dürfen sich Gäste bei kostenlosem Eintritt auf ein vielfältiges Programm freuen. Nach der Eröffnung durch die Renaissance-Tanzgruppe Amici Saltandi aus Gifhorn werden zwei Kräuterrundgänge rund ums Schloss mit Kräuterfachfrau Petra Nadolny sowie zwei Rundgänge „Auf den Spuren von Herzogin Clara“ mit Kultur-und Landschaftsführerin Birgit Meinicke angeboten. Dazwischen referiert und informiert Dr. Maren Pohl aus Hankensbüttel über homöopathische Mittel für die Frauengesundheit. Zum Kaufen und Mitnehmen hält die Buchhandlung Nolte aus dem umfangreichen Sortiment der Kräuterbücher eine ansprechende Auswahl bereit. Und wer das eine oder andere spezielle Kraut sucht oder eine gute Beratung benötigt, wird fündig bei der KräuterSchmiede oder am Stand der Kräutergärtnerei Milleflori. Das Schlossrestaurant Zentgraf sorgt im Kreuzgewölbe für Leckereien rund um Kräuter. Und für den Durst gibt es das beliebte Kräuterbier des Alten Brauhauses Fallersleben.

„Das Programm als neues Format ist als ‚kleines Pendant‘ zum großen Kräutermarkt“ gedacht und wird sich immer wieder einem besonderen Thema widmen“, erläutert Christine Gehrmann. Der Kräutermarkt wird dann 2019 zum dritten Mal stattfinden. Der Kräutertag sei indessen bewusst kleiner gehalten. „Wir schauen, wie er angenommen wird – vielleicht wird dann der nächste Tag ein Tag der Männergesundheit“ – so Christine Gehrmann.

Für den Kräutertag selbst ist keine Anmeldung nötig. Die Teilnahme an den Rundgängen ist jedoch begrenzt. Anmeldungen sind möglich bei der Gleichstellungsbeauftragten Christine Gehrmann unter 05371/82-386 oder per Email an gleichstellungsbeauftragte@gifhorn.de.


zur Startseite