Sie sind hier: Region >

Landkreis Goslar setzt mobile Impfungen fort



Goslar

Landkreis setzt mobile Impfungen fort

Die Schnelltestpflicht im Beherbergungsgewerbe löse die Nachfragen aus.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Der Landkreis Goslar wird die mobilen Corona-Impfungen im Kreisgebiet in der kommenden Woche fortsetzen. Von Montag bis einschließlich Mittwoch wird das Impfmobil an jeweils einem Tag bei den Tafeln im Goslarer Stadtteil Oker, in Clausthal-Zellerfeld und in Seesen Station machen.



Begonnen wird am Montag in Seesen in der Baderstraße 8. Geimpft wird in der Zeit von 12.30 bis 14 Uhr. Am 3. August macht das mobile Impfteam von 9 bis 13 Uhr in Goslar Halt (Am Breiten Stein 17), und am 4. August folgt von 14 bis 16 Uhr eine mobile Impfaktion in Clausthal-Zellerfeld (An der Marktkirche 4). Verabreicht wird das Präparat von Johnson & Johnson, bei dem eine Impfung ausreicht um den vollen Impfschutz zu erlangen.

Landrat Thomas Brych zieht derweil ein positives Fazit der Impfmobil-Touren der vergangenen Tage. In dieser Woche wurden 458 Erst- und 79 Zweitimpfungen verabreicht. Das Impfmobil des Landkreises war von Montag bis Donnerstag in Bad Harzburg, Braunlage, Goslar, Lutter, Liebenburg, Seesen und Langelsheim unterwegs. Am heutigen Freitag steht eine rund neunstündige Impfaktion an der Technischen Universität in Clausthal-Zellerfeld auf dem Programm. „Mit dem Zuspruch sind wir grundsätzlich zufrieden. Die Bürgerinnen und Bürger haben das Angebot einer spontanen Impfung ohne vorherige Terminvereinbarung gut angenommen. Wir hoffen, dass dies auch in der kommenden Woche anhält, nur so können wir weitere Beiträge zur Erhöhung der Impfquote leisten“, sagt Landrat Thomas Brych.

Hohe Nachfrage bei Übernachtungsgästen


Verstärkten Nachfragebedarf löst seit Anfang der Woche die aufgrund der gestiegenen Inzidenz wieder eingeführte Schnelltestplicht im Beherbergungsgewerbe aus. Gäste und Gastgeber fragen mitunter, wo entsprechende Tests überhaupt noch angeboten werden und in welchem zeitlichen Abstand getestet werden muss. (Hinweis: Eine Übersicht der Schnellteststationen gibt es im Internet unter https://corona.landkreis-goslar.de)

Eine gute Nachricht gibt es in diesem Zusammenhang für alle vollständig geimpften oder genesenen Personen, denn für sie besteht keine Testpflicht. Ferner sind auch Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre nicht verpflichtet sich testen zu lassen. Wer jedoch nicht geimpft, genesen oder unter 14 Jahre alt ist, muss bei Anreise sowie pro Woche Aufenthalt zwei weitere Tests vorlegen. Der Landkreis weist darauf hin, dass es übrigens nicht unbedingt ein offizieller Test aus einer Teststation sein muss. Ein Selbsttest unter Aufsicht, beispielsweise durch Hotelpersonal, ist ausreichend. Sinnvoll erscheint, die erforderlichen Tests während des Aufenthaltes am dritten und sechsten Tag vorzunehmen.


zur Startseite