whatshotTopStory

Landkreis wirbt für Corona-Warn-App: Je mehr desto besser

Seit der vergangenen Woche ist die Corona-Warn-App für Android und iOS erhältlich. Auch der Landkreis Peine legt seinen Bürgern die Nutzung des Programmes nahe.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Artikel teilen per:

22.06.2020

Peine. Seit dem vergangenen Dienstag ist die Corona-Warn-App des Gesundheitsministeriums auf dem Markt. Mit der App sollen Nutzer des Programmes auf dem Handy benachrichtigt werden, wenn sie sich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten haben, der ebenfalls die App nutzt. So sollen Infektionsketten leichter nachzuverfolgen und zu durchbrechen sein. In einer Pressemitteilung wirbt nun auch der Landkreis Peine für die App.


Landrat Franz Einhaus sowie die Bürgermeister der kreisangehörigen Gemeinden sprechen sich demnach für eine Nutzung der App aus. Gleichzeitig sei jedoch zu beachten, dass niemand gezwungen würde, das Programm aufs Handy zu laden. „Je mehr Menschen in unserem Landkreis die Corona-Warn-App nutzen, desto besser fällt deren Wirksamkeit aus. Die Einwohner unseres Landkreises haben in der Corona-Pandemie bislang großes Verantwortungsbewusstsein gezeigt. Darauf setzen wir auch bei der Corona-Warn-App, möchten aber nochmals darauf hinweisen, dass die Nutzung der App auf freiwilliger Basis erfolgt“, erklären Einhaus und die Bürgermeister gemeinsam.

Für Menschen, die über die App von einem Kontakt mit einem COVID19-Infizierten erfahren hätten, habe das Gesundheitsamt des Landkreises unter der Nummer 05171/401-7020 bereits eine eigene Hotline eingerichtet. Alle technischen Fragen könnten von Montag bis Samstag in der Zeit von 7 bis 22 Uhr direkt an die Hotline der Corona-Warn-App unter der kostenfreien Rufnummer 0800/7540001 gerichtet werden.


zur Startseite