Salzgitter | Wolfenbüttel

„Landradl“ - In Burgdorf entsteht ein Fahrradverleihsystem

Im Rahmen einer Nikolausradtour von Westerlinde nach Berel wurden die Räder getestet.

Glücklich am Zielort in Berel angekommen, präsentieren Mitglieder des Vereins Burgdorf mobil die künftigen Leihfahrräder.
Glücklich am Zielort in Berel angekommen, präsentieren Mitglieder des Vereins Burgdorf mobil die künftigen Leihfahrräder. Foto: Bumo

Artikel teilen per:

23.12.2020

Burgdorf. Wer am Samstag vor Nikolaus in der Gemeinde Burgdorf unterwegs war, hat sie vielleicht gesehen: sieben Radler auf leuchtend grünen und weißen ungewöhnlichen Fahrrädern. Als Mitglieder von Burgdorf mobil (Bumo) konnten sie die neuen Räder des Vereins testen. Künftig können fünf E-Pedelecs, zwei Lasten- sowie ein Faltfahrrad von allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Burdorf, aber auch auswärtigen Gästen, ausgeliehen werden. Das berichtet der Verein Bumo in einer Presseinformation.



In jeder Ortschaft wird es eine öffentlich zugängliche Station geben. Wer ein Fahrrad leihen möchte, bucht dieses künftig über die App 12Drive und kann es dann selbstständig mit dem Smartphone entsperren. Bei der Rückgabe müssen die Akkus ans Stromnetz angeschlossen werden, dazu werden sogenannte Wallboxen an den Entleihstationen installiert.

Förderung durch das Bundeslandwirtschaftsministerium


Buchstäblich ins Rollen gebracht wurde die Aktion „Landradl“ – so heißt das Verleihprojekt offiziell – gemeinsam mit dem Projektbüro Merkwatt aus Braunschweig. Die Geschäftsführer Michael Fuder und Sabine Neef sind keine Unbekannten in der Gemeinde Burgdorf, begleiten sie doch seit 2018 das Projekt Auno Domo („Autonome Dorfmobilität“), aus dem sich der Verein Bumo erst gegründet hatte. „Wir freuen uns sehr, in Burgdorf und am Elm mit bewährten Partnern zum Nutzen der Bevölkerung Fahrradverleihsysteme in ländlichen Gebieten aufbauen und ausprobieren zu können“, freut sich Sabine Neef von Merkwatt. „Möglich geworden ist dies durch eine Förderung des Bundeslandwirtschaftsministeriums.“

Die Biker starteten ihre Tour in Westerlinde und fuhren über Hohenassel, Burgdorf und Nordassel bis nach Berel. Unter Beachtung der Hygieneregeln begrüßten sie dort mehrere Einwohner mit Jubel und einem Transparent. Auch wenn Glühwein und Punsch zum Aufwärmen coronabedingt entfallen mussten, war die Resonanz der Testfahrer durchweg positiv. „Man setzt sich rauf und fährt einfach los, sogar mit dem Lastenrad. Das habe ich sogar schon privat ausprobieren und damit einen größeren Einkauf problemlos nach Hause transportieren können", erzählt der Bereler Jörg Siebenhaar begeistert.

Arbeiten an den Verleihstationen laufen noch


Einen offiziellen Startschuss für den Verleih wird es 2021 geben, wenn die letzten Arbeiten an den Verleihstationen abgeschlossen sind. Bis dahin können die Räder von Interessierten bereits getestet werden. Nähere Informationen gibt es auf der Webseite www.burgdorf-mobil.info.


zur Startseite