Sie sind hier: Region >

Langjährigen Rats- und Ortsratsmitgliedern wird gedankt



Wolfsburg

Langjährigen Rats- und Ortsratsmitgliedern wird gedankt


Ehrung von ehrenamtlichen Mitarbeitern in Wolfsburg. Symbolbild: Magdalena Sydow
Ehrung von ehrenamtlichen Mitarbeitern in Wolfsburg. Symbolbild: Magdalena Sydow Foto: Magdalena Sydow

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Langjährige ehrenamtliche Mitarbeiter der Stadt Wolfsburg beim Niedersächsische Städtetag geehrt.



Ehrenamt ist wichtiger denn je – deshalb erfolgt eine ganz besondere Ehrung und Anerkennung durch den Niedersächsischen Städtetag für verdiente Rats- und Ortsratsmitglieder der Stadt Wolfsburg, die mindestens 25 Jahre kommunalpolitisch tätig waren.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs wies in seiner Rede noch einmal auf die enorme Bedeutung für die Stadt hin: „Ich kenne alle heute zu Ehrenden teilweise schon sehr lange. Ich weiß, sie haben sich alle gern eingebracht. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sie sich alle 25 Jahre und länger engagiert haben. Sie waren beteiligt an der Geschichtsschreibung dieser Stadt und ihrer Stadt- und Ortsteile. Sie haben die Entwicklung dieser Stadt maßgeblich mitgestaltet. Sie sind Vorbild für alle Wolfsburgerinnen und Wolfsburger.“

Geehrt wurden: Dr. Hans Joachim Throl (40 Jahre Rat der Stadt), Helmut Zaddach (32 Jahre Rat der Stadt), Rolf Wolters (25 Jahre Rat der Stadt), Dr. Heinz-Werner Rehn (35 Jahre Ortsrat Hattorf/Heiligendorf), Helmut Eggeling (30 Jahre Ortsrat Barnstorf/Nordsteimke), Eckhard Helbig (30 Jahre Ortsrat Kästorf/Sandkamp), Gerhard Holtermann (25 Jahre Ortsrat Hattorf/Heiligendorf).


zur Startseite