Sie sind hier: Region >

„Lebendiger Ort Sottmar": LOS geht's



Wolfenbüttel

„Lebendiger Ort Sottmar": LOS geht's


Der Verein „Lebendiger Ort Sottmar" mit seinen Mitgliedern. Foto: LOS
Der Verein „Lebendiger Ort Sottmar" mit seinen Mitgliedern. Foto: LOS Foto: LOS

Artikel teilen per:

Sottmar. Nach ausgiebiger Vorbereitung hat sich nun der Verein „Lebendiger Ort Sottmar“, kurz LOS, gegründet.



Gründungspräsident Thorben Weng teilte mit: „Ziel des Vereins ist, die Dorfgemeinschaft zu fördern und zu stärken.“ Er freute sich bei der Konstituierung über den regen Zuspruch und bat alle Anwesenden um kräftige Mitgliederwerbung. Die Beitrittsformulare sind bei ihm erhältlich. Beim traditionellen Brauchtumsfest am 1. Mai auf dem Dorfplatz ab 10 Uhr kann auch direkt beigetreten werden. Zu dieser ersten offiziellen Veranstaltung des Vereins sind alle Sottmaraner, ihre Freunde und Verwandten herzlich willkommen.

Weiterhin wird LOS die Löschgruppe Sottmar bei der Durchführung des Osterfeuers am 15. April ab 18.30 Uhr unterstützen.
Nach der Vereinsgründung startete bereits eine Handarbeitsgruppe, in der erfahrene Frauen interessierten Kindern und ihren Eltern einiges über dieses traditionelle Handwerk beibringen wollten. Wengs Stellvertreter Christian Linne wies darauf hin, dass im Rahmen des Feuerschutzes auch die Jugendfeuerwehr von LOS gefördert werden soll.

In Sottmar gab es bisher keinen Ortsverein. Viele Aktivitäten im Dorf wurden von der Löschgruppe oder der Kirche initiiert. Daneben hat sich im Ort ein Reigen von Veranstaltungen aus privaten Gruppen etabliert, die im Zusammenhang der Heimat- und Brauchtumspflege nun von „Lebendiger Ort Sottmar“ unterstützt werden sollen. Dazu meinte Linne: „Bewährtes erhalten und neues gestalten, unter diesem Motto hoffen wir auf eine aktive Zusammenarbeit mit allen Menschen in Sottmar und freuen uns auf zahlreiche Ideen zur Stärkung unserer Gemeinschaft.“ Thorben Weng ergänzte: „Für alle diese Zwecke sollte der geplante Jahresbeitrag von 15 Euro pro Familie oder zehn Euro für Einzelmitglieder gut angelegt sein.“


zur Startseite