Sie sind hier: Region >

Lebenshilfe besucht das Gärtnermuseum



Wolfenbüttel

Lebenshilfe besucht das Gärtnermuseum


BU: Viel Spaß hatte die Arbeitsgruppe Garten- und Landschaftsbau der Lebenshilfe bei ihrem Besuch im Gärtnermuseum. Die Vorstandsmitglieder (v. l.) Elisabeth Schwieger, Doris Liefner, Rosi Isensee sowie Susanne Gründel (2. v. r.) und Andreas Meißler (r.) empfingen die Gäste. Foto: Kathrin Meißler
BU: Viel Spaß hatte die Arbeitsgruppe Garten- und Landschaftsbau der Lebenshilfe bei ihrem Besuch im Gärtnermuseum. Die Vorstandsmitglieder (v. l.) Elisabeth Schwieger, Doris Liefner, Rosi Isensee sowie Susanne Gründel (2. v. r.) und Andreas Meißler (r.) empfingen die Gäste. Foto: Kathrin Meißler Foto: Meißler

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Seit dem vergangenen Jahr kooperieren die Lebenshilfe Wolfenbüttel und das Gärtnermuseum am Neuen Weg erfolgreich im Bereich der Anlagenpflege. Grund genug, den Auftakt des zweiten Jahres der Zusammenarbeit mit einem gemeinsamen Arbeitsfrühstück zu begehen.



Die 21-köpfige Gruppe aus dem Bereich Garten- und Landschaftsbau freute sich sichtlich über die Einladung. Unter der Leitung von Olaf Schnur, Mathias Bermig und Carsten Münch kamen die Besucher an den liebevoll gedeckten und dekorierten Tischen im Foyer des Museums zusammen. Für das leibliche Wohl und die Bewirtung sorgten die Vorstandsmitglieder Susanne Gründel, Rosi Isensee, Doris Liefner und Elisabeth Schwieger.

Die Altstadt-Bäckerei Richter hatte spontan ihre Bereitschaft erklärt, mit Brötchen- und Kuchenspenden das Frühstück zu unterstützen. Herzhaftes, Süßes und frisch gebrühter Kaffee mundeten zu früher Stunde.

"Wir freuen uns ausdrücklich, diese aktiv gelebte Partnerschaft zum Wohl aller Beteiligten umsetzen zu können und vielleicht sogar noch auszubauen," erklärten die Vertreter der Lebenshilfe und des Museums übereinstimmend am Rande der Veranstaltung.


zur Startseite