Sie sind hier: Region >

Lebenshilfe Gifhorn freut sich über erfüllte Wünsche



Gifhorn

Lebenshilfe Gifhorn freut sich über erfüllte Wünsche


Rene Pieruschka und Christoph Nieswandt von VW Pro Ehrenamt fahren mit Klaus Wölke und Matthias Meinecke zum VFL Wolfsburg. Fotos: Lebenshilfe
Rene Pieruschka und Christoph Nieswandt von VW Pro Ehrenamt fahren mit Klaus Wölke und Matthias Meinecke zum VFL Wolfsburg. Fotos: Lebenshilfe

Artikel teilen per:

Gifhorn. Sechs Volkswagen-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich im Rahmen der Wunschbaum-Aktion von Volkswagen „Pro Ehrenamt“ für einen ehrenamtlichen Einsatz bei der Lebenshilfe Gifhorn gemeldet.



Bei dieser Initiative, die jährlich in der Vorweihnachtszeit läuft, wird gemein wohl orientierten Organisationen, Verbänden und Vereinen aus der Region angeboten, Wünsche aus ihren Einrichtungen auf einen Wunschzettel zu notieren. VW „Pro Ehrenamt“ präsentiert anschließend diese Wünsche auf einem Weihnachtswunschbaum den Mitarbeitern, und wer Interesse hat, ehrenamtlich Gutes zu tun und Menschen zu helfen kann sich zur Wunscherfüllung melden.
Ideengeber bei der Suche und Auswahl nach möglichen Wünschen in der Lebenshilfe war dabei die Beratungsstelle der Lebenshilfe. Deren Leiterin Urte Kowalski hilft im Rahmen der Sozialberatung Menschen mit Behinderungen und deren Familien bei Fragen und Problemen mit Kostenträgern, Kommunen und Behörden. In vielen Gesprächen wurde ehrenamtliche Unterstützung nachgefragt, die nicht oder nur unzureichend im Leistungskatalog der sozialen Kostenträger verzeichnet sind wie zum Einzelbegleitung von Menschen mit Behinderung zu Sport- oder Kulturevents.


Der positive Rücklauf der Wunschzettel zeigt, dass dieser Vorschlag goldrichtig war. „Nun können wir einige persönliche Wünsche von Bewohnern und Betreuten unserer Einrichtungen erfüllen, die wir sonst leider nicht hätten realisieren können“, so Berko Härtel, Ehrenamtskoordinator der Lebenshilfe Gifhorn.

VfL Wolfsburg- und Theaterbesuche


Los ging es am 18. März für Klaus Wölke und Matthias Meinecke, beide Bewohner der Außenwohngruppe der Lebenshilfe Gifhorn. Die Fußball-Fans wollten sich schon immer mal ein Heimspiel des VFL Wolfsburg anschauen, brauchen dafür aber Unterstützung bei Orientierung in fremder Umgebung. Dieser Wunsch wurde nun erfüllt, denn Rene Pieruschka und Christoph Nieswandt von VW haben sich gemeldet, um die beiden ehrenamtlich beim Stadionbesuch gegen Darmstadt zu begleiten. Dass die Bewohner der Lebenshilfe dabei auch noch einen Sieg des VFL live miterleben durften, freute die Teilnehmer ganz besonders.


Bea Bittermann (l.) von VW Pro Ehrenamt und Anna Heinrich (r.) freuen sich auf den gemeinsamen Theaterbesuch Foto:



Auch für Anna Heinrich, ebenfalls Bewohnerin in der Außenwohngruppe, erfüllt sich ein langgehegter Wunsch. Ihr Herz schlägt für Musik und Theater und mit Bea Bittermann hat sie eine Seelenverwandte getroffen, die sich ebenfalls für Kultur interessiert. Dank der ehrenamtlichen Unterstützung von Bea Bittermann kann Anna Heinrich nun auch mal eine kulturelle Veranstaltung außerhalb der Region Gifhorn besuchen.

Die Lebenshilfe Gifhorn und die Bewohner und Betreuten der Einrichtungen möchten sich bei den Freiwilligen und bei VW Pro Ehrenamt für diese tolle Aktion bedanken. Wer neugierig geworden ist und sich auch ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich auf der Homepage www.lebenshilfe-gifhorn.de/ehrenamt informieren. Ansprechpartner für ehrenamtliches Engagement in der Lebenshilfe Gifhorn ist Berko Härtel, der unter der Rufnummer 05371 – 892 534 gerne zur Verfügung steht.


zur Startseite