Wolfenbüttel

Lebenshilfe: Heidi Kaluza-Zoulkowski in den Ruhestand verabschiedet


Foto: Lebenshilfe

Artikel teilen per:

24.09.2014


Wolfenbüttel. Mitarbeiterin der Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel Heidi Kaluza-Zoulkowski verabschiedete sich bei einer kleinen Feierstunde in den Ruhestand.

Sie hatte in den sechseinhalb Jahren ihrer Beschäftigung in der Einrichtung „Ambulant Betreutes Wohnen“ (ABW) im Bereich der Ambulanten Dienste der Lebenshilfe die Arbeit dort mitgestaltet und getragen. Dabei hat sie ihre Klienten motiviert, mit Wertschätzung durch den Alltag begleitet und ihnen verlässlich zur Seite gestanden. Geschäftsführer der Lebenshilfe, Bernd Schauder und Betriebsratsvorsitzender Olaf Rösler, sowie die Kolleginnen von Frau Kaluza-Zoulkowski bedankten sich ganz herzlich für ihre Einsatzbereitschaft, die gute Zusammenarbeit und wünschten ihr alles Gute für die Zukunft.

Als Nachfolger von Frau Kaluza-Zoulkowski wird nun Hayo Biel, der in der Werkstatt für behinderte Menschen in Fümmelse sein Anerkennungsjahr für Soziale Arbeit bereits erfolgreich abgeschlossen hat, die Stelle antreten. Klienten des ABW und auch die Strukturen der Lebenshilfe sind Herrn Biel vertraut. Und auch seine neuen Kolleginnen des ABW freuen sich auf die männliche Bereicherung in ihrem Team.


zur Startseite