Sie sind hier: Region >

Leckere Überraschung: Mitarbeiter des Gesundheitsamtes erhielten Kuchenspende



Gifhorn

Leckere Überraschung: Mitarbeiter des Gesundheitsamtes erhielten Kuchenspende

Das Landcafé Neubokel brachte die süße Stärkung vorbei.

Anna Kyszkiewicz (Mitte) brachte Torten vom Landcafé Neubokel in das Gesundheitsamt Gifhorn. Ines Weber (l.) und Nadja Treiber nahmen diese dankend entgegen.
Anna Kyszkiewicz (Mitte) brachte Torten vom Landcafé Neubokel in das Gesundheitsamt Gifhorn. Ines Weber (l.) und Nadja Treiber nahmen diese dankend entgegen. Foto: Landkreis Gifhorn

Artikel teilen per:

Gifhorn. Eine süße Überraschung erwartete Anfang der Woche die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich trotz Wintereinbruch ihren Weg in das Gifhorner Gesundheitsamt gebahnt haben. Für sie gab es leckere Kuchen und Torten vom Landcafé Neubokel. Das berichtet der LAndkreis Gifhorn in einer Pressemeldung.



Eigentlich bietet das Café der Familie Kyszkiewicz während des aktuellen Lockdowns sonntags verschiedene Torten zum Außer-Haus-Verkauf an. Aufgrund der extremen Witterungsverhältnisse trauten sich aber nur wenige Feinschmecker nach Neubokel, um ihren Sonntagskuchen abzuholen. Kurzfristig hat sich die Familie deswegen entschieden, die übrig gebliebenen Torten zu spenden. Daher gönnten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Anfang dieser Woche eine süße Stärkung, um auch weiterhin Infektionsketten nachzuvollziehen, positiv getestete Corona-Patienten telefonisch zu betreuen und weitere Kontaktpersonen ausfindig zu machen.

Als Landrat Dr. Andreas Ebel von der spontanen Aktion erfuhr, war er begeistert. „In dieser Zeit zeigt sich, dass wir im Landkreis Gifhorn gemeinsam stark sind. Hier wird einander geholfen und anderen etwas Gutes getan. Im Namen meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedanke ich mich herzlich beim Landcafé Neubokel für ihre Idee, die leckeren Kuchen als kleine Stärkung zu spenden.“


zur Startseite