Sie sind hier: Region >

Leichenfund in Braunlage: Es könnte ein seit August vermisster Senior sein



Leichenfund in Braunlage: Es könnte ein seit August vermisster Senior sein

Derzeit laufen noch Maßnahmen zur Identifizierung des Leichnams. Anzeichen für ein Fremdverschulden gebe es nicht.

von Marvin König


(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Alexander Panknin

Braunlage. In den Morgenstunden des vergangenen Dienstags wurde durch einen Förster in Braunlage eine Leiche zwischen der K68 und den Jermersteinklippen gefunden. Derzeit laufe eine Obduktion und ein DNA-Abgleich zur Identifizierung des Toten. Es bestehe jedoch der Verdacht, dass es sich um den 72-jährigen Detlev A. handelt, wie Polizeisprecher Reiner Siemers im Gespräch mit regionalHeute.de erklärt. Detlev A. wurde Anfang August von einem Alten- und Pflegeheim als vermisst gemeldet.



Seit dem Mittag des 1. August befanden sich Feuerwehr und Polizei auf der Suche nach Detlev A. Bislang vergeblich. Wie Siemers weiter mitteilt, sei es möglich, dass der Leichnam schon seit mehreren Wochen an dieser Stelle liegt. Anhaltspunkte dafür, dass der 72-Jährige Opfer eines Verbrechens geworden ist, lägen nach aktuellem Stand nicht vor.

Lesen Sie auch: Kaum noch Hoffnung: Senior aus Braunlage noch immer vermisst


zum Newsfeed